Herzlich willkommen!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Besucherinnen, liebe Besucher! Wir begrüßen Sie herzlich auf den Internetseiten der SPD Höchst im Odenwald. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen der Seite und laden Sie herzlich ein mit uns in Kontakt zu treten.

 
 

Presse Seltsame Zeitrechnung bei der Gemeinde Höchst

Spielplatz in Hassenroth seit über 18 Monaten nur eingeschränkt bespielbar.

 

Seit mindestens April 2017 ist der Gemeindeverwaltung bekannt, dass der Spielplatz in Hassenroth nur eingeschränkt bespielbar ist, weil die Schaukel defekt ist und in Stand gesetzt werden muss. Wie in unserem Pressebericht vom April 2018 bereits angeführt gab es dazu widersprüchliche Aussagen aus dem Rathaus. Im April diesen Jahres hat die Jagdgenossenschaft Hassenroth eine großzügige Spende zu Gunsten des Spielplatzes in Hassenroth zur Anschaffung des fehlenden Spielgerätes gemacht. Wir möchten uns dafür ganz herzlich bei der Jagdgenossenschaft bedanken für ihre gute Tat. Der Bürgermeister teilte daraufhin mit, dass der Spielplatz noch vor Ferienbeginn wieder uneingeschränkt bespielbar wäre. Nun sind schon zwei Wochen der Ferien vorbei und die Schaukel in Hassenroth ist noch immer defekt.

 

Es sind nun schon mehr als 18 Monate, dass der Spielplatz in Hassenroth nur eingeschränkt bespielbar ist. Das ist ein unhaltbarer Zustand und in Anbetracht der seit Monaten gesichert zur Verfügung stehenden Finanzmitteln nicht nachvollziehbar. Auch einem etwaigen Hinweis auf hohe anderweitige Arbeitsbelastung des Bauhofes möchten wir nicht gelten lassen. Die Instandsetzung des Spielplatzes muss mit höchster Priorität erfolgen, denn es sind Sommerferien.

 

Nach unserem Pressebericht im April wurde z. B. der Bolzplatz in der Weiherstraße in Rekordzeit von der Gemeinde hergerichtet, wenn auch nicht unbedingt mit dem nötigen Feingefühl für Kinder und deren Bedürfnisse. Es ist aber wenigsten zeitnah was passiert und der Zaun auf dem Gelände wurde instandgesetzt. Hierfür möchten wir uns beim Verwaltungschef und seinen Mitarbeitern bedanken. Wenn in den nächsten Tagen noch der Spielplatz uneingeschränkt bespielbar ist sind wir vorerst zufrieden. Danach sollte sich die Bauabteilung als zuständige Fachabteilung um die Herrichtung des Spielplatzes in der Eckgasse kümmern. Dieser Spielplatz ist stark heruntergekommen und muss dringend in einen zeitgemäßen und funktionsfähigen Zustand versetzt werden. Wir bieten dem Bürgermeister gerne unsere Unterstützung bei der Ausarbeitung eines Konzeptes für das Spielgelände an.

 

SPD Ortsverein Höchst

Siegfried Schaffnit

 

 

Veröffentlicht am 13.07.2018

 

Kommunalpolitik Gründung Arbeitskreis der SPD „ÖPNV – Odenwald/MRN Rhein-Neckar“

Gründung Arbeitskreis der SPD „ÖPNV – Odenwald/MRN Rhein-Neckar“

Vertreter der SPD aus den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Miltenberg, Odenwald und Rhein-Neckar trafen sich in Heppenheim zur Gründung eines neuen Arbeitskreises ÖPNV für den Bereich Südhessen/Odenwald/Rhein-Neckar. Auf Einladung des SPD-ÖPNV-Dezernenten des Kreises Bergstraße, Karsten Krug, wurden die Gemeinsamkeiten besprochen.

Die teilnehmenden Vertreter verständigten sich auf vier Themen für die künftigen Beratungen:

 

Veröffentlicht von SPD Odenwald am 06.07.2018

 

Bild: SPD-Kreistagsfraktion Landkreis SPD-Kreistagsfraktion und MdL Rüdiger Holschuh besichtigen neues Rotary-Hospiz in Erbach

Am 25. Juni hatten die SPD-Kreistagsfraktion und MdL Rüdiger Holschuh die Möglichkeit in aller Ruhe das neue Rotary-Hospiz in Erbach zu besichtigen. Dabei wurden die Abgeordneten von der Vorsitzenden der Hospiz-Initiative Dr. Erika Ober empfangen und durch das neue Gebäude geführt. In einem anschließenden Gespräch mit Dr. Ober und der Koordinatorin der Initiative, Barbara Prystanowski wurden die Entstehung der Einrichtung sowie der Gedanke der Hospiz-Arbeit näher erläutert.

Veröffentlicht von SPD Odenwald am 30.06.2018

 

Landkreis Stellungnahme der SPD-Abgeordneten Jutta Emig zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans in der letzten Kreistagssitzung

Politische Entscheidungen fallen in der Bundesrepublik auf drei Ebenen: im Bund, in den Ländern und schließlich in den Landkreisen und Kommunen. Die Zuständigkeiten zwischen den einzelnen Entscheidungsträgern richtet sich nach der Kompetenzverteilung durch das Grundgesetz. Diese horizontale Aufgabenerfüllung legt bei manchem den Schluss nahe, dass die Bedeutung der kommunalen Ebene gegenüber dem, was in den Ländern und vor allem im Bund entschieden wird, von geringerer Bedeutung sei und somit vernachlässigt werden könne. Wir - als Kommunalpolitiker sehen dies selbstverständlich anders.

Veröffentlicht von SPD Odenwald am 23.06.2018

 

Bundespolitik Aktionsprogramm Insektenschutz auf den Weg gebracht

Bienen, Käfer und Schmetterlinge sie gehören zum Sommer einfach dazu. Das Problem: auf der ganzen Welt werden sie immer weniger. Auf Initiative von Bundesumweltministerin Svenja Schulz (SPD) gibt es deshalb jetzt ein Aktionsprogramm Insektenschutz. Damit werden wichtige erste Schritte getan, um dieser Tiergruppen mit konkreten Maßnahmen zu helfen.

 

„Insekten sind im Odenwald für die Bestäubung der Streuobstwiesen genauso wichtig wie für den Erhalt der Artenvielfalt in den Städten im Kreis Offenbach. Mit Schutzmaßnahmen wie Blühstreifen und gleichzeitig Aufklärungskampagnen über die Bedeutung von Insekten werden erste wichtige Schritte getan. Wir stellen heute die Weichen zum Schutz von Insekten, von denen sowohl die Tier- und Pflanzenwelt als auch der Mensch profitieren wird“, sagt der Bundestagsabgeordnete Dr. Zimmermann zum jetzt beschlossenen Programm.

 

Als Sofortmaßnahme werden fünf Millionen Euro pro Jahr aus dem „Bundesprogramm Biologische Vielfalt“ für den Insektenschutz bereitgestellt. Damit werden zum Beispiel Insekten-Lebensräume wie Gewässer und Wiesen, eine vielfältigere Agrarlandschaft, mehr Hecken und blütenreichen Feldränder gefördert werden. Zudem soll die Anwendung von Unkrautvernichtungsmitteln verringert werden, ebenso der Einsatz von Düngemitteln.

Veröffentlicht von SPD Odenwald am 22.06.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Unser Landrat

Unser Bundestagsabgeordneter

Dr. Jens Zimmermann

 

Unser Landtagsabgeordneter

Rüdiger Holschuh

 

Unser Landrat

Frank Matiaske

 

Unser 1. Beigeortneter

 

 

Jetzt Mitglied werden!

Gabriel Genossen

 

Besucher-Zähler

Besucher:1558327
Heute:11
Online:1
 

Downloads

ORTSVEREIN

Presse